Wikipedia

Ich habe mich letztens mit jemanden unterhalten, der nicht wirklich nachvollziehen konnte, dass ich zur Entspannung in der Wikipedia lese. Weil die Wikipedia doch nur ein Nachschlagewerk sei. Klar ist sie ja auch, aber ich finde die Möglichkeit, über einen beliebigen Artikel einsteigen zu können und mich dann von Link zu Link zu hangeln – und dabei immer wieder auf interessante Dinge zu stoßen – einfach faszinierend.

Manchmal überlege ich beispielsweise, wie ich zu bestimmten Informationen kommen könnte, ohne ein Wort in die Tastatur zu hacken. Dann überlege ich mir einen Startbegriff und hangle mich von dem zu der gewünschten Seite. Mehr als fünf oder sechs Links muss ich dabei meist nicht anklicken.

Auf die Spitze kann man den Wikipediawahn treiben, wenn man sich die Seite „Zufälliger Artikel“ als Browser-Startseite festlegt. 😉

Schreibe einen Kommentar