Erinnerungen…

Eben fiel mir eine kurze Episode ein, die ich bei meinem ersten Westbesuch erlebt habe:

Zwei Wochen nach dem Öffnen der Mauer sind meine Eltern, mein Bruder und ich mit unserem Trabbi nach Hessen zu Bekannten gefahren. In Alsfeld haben wir Halt gemacht und wollten das Begrüßungsgeld abholen. Weil wir nicht wussten, wo es das gibt, sind mein Bruder und ich in irgendeine Bank gegangen und haben dort nachgefragt. Absolut beeindruckt war ich davon, dass in dieser Filiale Teppich als Fußboden verwendet wurde. Ich konnte mir bis dahin nicht vorstellen, dass es außerhalb von Wohnungen sowas gibt. Es war mir sehr unangenehm, diesen Teppich mit meinen dreckigen Straßenschuhen zu betreten und war mir nicht sicher, ob man die Schuhe beim Betreten nicht doch auszieht. 😉

Schreibe einen Kommentar