Thunderbird: Filtername vergeben

Da ich ja letztens wieder von Outlook zurück auf den Thunderbird umgestiegen bin, ist mir natürlich zuerst missfallen, dass man bei der Erstellung von Filtern manuell einen Namen vergeben muss. Zumindest ist keiner eingetragen, so wie Outlook das ganz automatisch am Ende der Regelerstellung macht.

Im Thunderbird sieht der Filterdialog so aus und selbst wenn man schon die Bedingungen eines Filters eingestellt hat, ändert sich der Filtername nicht:

Deshalb habe ich den Filternamen immer aus der Bedingung dort rein kopiert. War ganz schön nervig. Aber einmal hab ichs vergessen und dann — oh Wunder — festgestellt, dass Thunderbird dann doch einen Namen vergibt. Und zwar wird er aus der ersten Regel generiert. Für mein Beispiel sieht das dann so aus:

Damit kann ich aber sowas von leben. 🙂

Natürlich ist der Filter aus dem Beispiel da oben etwas sinnlos, denn er gilt ja nur für diese eine Absenderadresse. Schlauer wäre es, wenn man Thunderbird nachschauen lässt, ob die Absenderadresse das Wort „newsletter“ enthält. Denn dann würden automatisch alle Absender erfasst, die einen Newsletter verschicken. Und noch besser wäre es in diesem Fall, auch noch den Nachrichtentext nach „newsletter“ zu durchsuchen; damit würde man dann fast alle kriegen und die Filterliste bliebe übersichtlicher.

Ich gehe mal in mich und noch ne Runde filtern…

Schreibe einen Kommentar