Grmpftl vs. Rddlbrmpft

Das Grmpftl tritt den Siegeszug um die Welt an. Ich möchte hier auf die Unterschiede zwischen Grmpftl und Rddlbrmft eingehen.

Was ein Grmpftl ist und was es so besonders macht, steht auf der Homepage des degrkr (Deutscher Grmpftl Kreis):

Bei einem Grmpftl handelt es sich um die Umsetzung der Darstellung eines definierten Zeitablaufs im Gang der Gestirne auf den Moment des Hier und Jetzt. Durch diese intensive Verdichtung eines temporären Ablaufs entstehen eigenständige, ganz besondere Kunstwerke in einer noch nie dagewesenen Intensität, die selbst die größten Künstler anderer Stilrichtungen nicht geschafft haben, mit ihren Werken zu erzeugen.

Alle Grmpftl haben gemeinsam, die Vergänglichkeit der Menscheit im Universum in einer ungeahnten, bisher nicht dagewesenen Schärfe zu zeigen. In komprimierter, messerscharfer Präzision wird dem Betrachter der Grmpftl die vierte Dimension innerhalb eines zweidimensionalen Kunstwerks verständlich gemacht.

Alle Grmpftler haben gemeinsam, durch ihre Kunst zu einer neuen, ganzheitlichen Einstellung zum eigenen Leben gekommen zu sein und den Begriff Zeit in mentalem Gleichgewicht zu erleben.

Dem gegenüber steht das oberbayrische Rddlbrmpft:

Das rddlbrmpft ist eine bayerische Kunstform, die sich aus der Tradition der Münchner Schule entwickelt hat. Einflüsse der früh-nazarenischen Zartheit des Entwurfs, des Realiätsempfindens des blauen Reiters, sowie die politische Satire des Simplizissimus schaffen eine unnachahmliche Ausdruckskraft.
Echte rddlbrmpft haben nur entfernte Beziehung zum grmpftl. Vielfach jedoch findet man eine spielerische Befruchtung des gegenseitigen Ausdrucks – was besonders seit der historischen Zeit des Mauerfalls verstärkt zu beobachten ist.

In letzter Zeit ist zu beobachten, dass das Grmpftl vermehrt kopiert wird. Dennoch werden diese zweifelhaften Kopien nie an das Original herankommen, da den „Künstlern“ oft das Verständnis und/oder das richtige Handwerkszeug fehlt. Aus diesen Mankos heraus, besteht die Gefahr, dass der Begriff „Grmpftl“ verwässert wird. Die Werke des o.g. Beispiels gehen eindeutig in Richtung Rddlbrmpft, wenn gleich sie auch die messerscharfe Präzision vermissen lassen.

Schreibe einen Kommentar