Tanz- und Folkfest Rudolstadt 2010

Gestern war ich mit Freunden auf dem Tanz- und Folkfest in Rudolstadt. Das hat jetzt zum 20. mal stattgefunden und war toll, wie immer. Ich mag ja die Mischung der verschiedenen Musikstile aus aller Welt. Vor zwei Jahren habe ich viele Fotos gemacht (die ich aber nie hier gezeigt habe), aber was liegt eigentlich näher, als bei solch einem Festival Filme aufzunehmen. Also habe ich mich diesmal eher da darauf konzentriert:

https://www.youtube.com/watch?v=T1RZnoCqZt8

Ich weiß leider nicht bei allen Musikern aus dem Video, wer es war, aber bei den meisten schon:

Bei 2:11 ist übrigens das 1:0 für Deutschland gegen Argentinien gefallen.

Am meisten hat mich Bomba Estéreo mitgerissen, das ging wirklich ab. Es war heiß, Schwaden süßlichen Rauchs zogen vorbei, die Musik hat reingehaun und die Band hat es verstanden, die Meute zu rocken. Einfach geil! Eine schöne Zusammenstellung ihrer Musik, die auch besser als in meinem Film klingt, gibts hier.

Ganz anders, aber auch richtig gut fand ich Que Passa, von denen ich in dem Video oben nur einen Ausschnitt gezeigt habe. Das gespielte Lied habe ich zum Glück vollständig aufgenommen und es zu Youtube hochgeladen:

https://www.youtube.com/watch?v=LCorXuXMFT4

Enttäuschend fand ich dann das Konzert von Afro Celt Sound System, die ihr zweites Konzert nach über fünf Jahren Pause gegeben haben. Ich hatte schon erwartet überwiegend neues zu hören, aber das war es leider nicht. Nur ein Mischmasch aus alten Tracks, die etwas aufgemotzt wurden. Nach rund einer Stunde sind wir dann gegangen und waren gegen halb vier Uhr morgens wieder hier in Gera. Edit – 20:53: Wie ich gehört habe, ist es später dann noch noch besser geworden.

Ein paar Fotos habe ich auch gemacht:

Die erste CD ist schon bestellt und bis zum nächsten Festival hätte ich gern eine HD-Kamera. Und dann nehme ich auch ein Audioaufnahmegerät mit. Kommt einfach besser, als über das eingebaute Mikro der Kamera. Und ich werde dran arbeiten, nicht immer zum letzten Lied an irgendeiner Bühne anzukommen. 😉

Schreibe einen Kommentar