Resozialisierung von Hühnern

Vor Jahren habe ich mal ein einsames Huhn gesehen, was im Geflügelhof vom Laster gefallen ist. Es hat noch gelebt und sah wirklich nicht schön aus. Völlig anders, als die Hühner, die ich vom Bauernhof meiner Verwandtschaft kannte.

Anfang Dezember hat die Süddeutsche Zeitung eine — mittlerweile acht Jahre alte — Reportage veröffentlicht, die beschreibt, was passiert, wenn diese Zuchthühner in die Freiheit, oder vielmehr in einen Bauernhof, entlassen werden.

Ich fand den Bericht sehr aufschlussreich, weil er einerseits zeigt, in welchen Verhältnissen die Tiere in der Massentierhaltung leben und wie schwer es ist, sie in ein für andere Hühner normales Leben zu integrieren. Schade, dass die angekündigte Fortsetzung noch nicht erschienen ist.

[via]

Schreibe einen Kommentar