Nächste Ausfahrt: Lederhose

Hier in der Gegend gibt es einen kleinen Ort namens Lederhose. Der soll einen Autobahnanschluss bekommen und dieser wird entsprechend heissen.

Die ansässige Zeitung berichtet nun über jemanden, der sich dagegen wehrt und stattdessen den „schönen“ Namen „Thüringer Vogtland“ vorschlägt. Als Begründung meint er dies:

„Witzbolde und Ignoranten gibt es überall genug, solche brauchen wir nicht auch noch in gut bezahlten Ämtern“.

und dies

„Thüringer Vogtland wäre ein neutraler Name, der für die Region wirbt.“

Es soll auch Menschen geben, die zum Lachen ins Ausland gehen. Warum nicht ein wenig Humor in den Straßenverkehr bringen? Ich denke, dass sich der Name „Lederhose“ stärker einprägt, als „Thüringer Vogtland“, was selbst Leute von hier nicht nicht kennen dürften, weil es sicher wieder so ein erdachter Marketingbegriff ist.

Veröffentlicht von

Michael

schreibt hier hin- und wieder über eher technische Dinge, Programme und Lösungen. Regelmäßiger schreibt er hingegen auf PAPIERLOS LESEN über eBook-Reader und das ganze Drumherum.