Covid-19: Ein Tag in einer Notaufnahme in New York

Dr. Craig Spencer bekämpfte Ebola in Westafrika, während er mit Ärzte ohne Grenzen zusammenarbeitete, und jetzt ist er Arzt in der Notaufnahme von New York City, im Epizentrum der Coronavirus-Pandemie. Dies ist ein Tag in seinem Leben an der Frontlinie im Kampf gegen COVID-19.

„Deine Hände auf den ihren. Du denkst an ihre Familie. Zu Hause. Schluchzend“, schreibt er in dieser Meldung aus nächster Nähe aus einer gesperrten Stadt, in der die Krankenhäuser überfüllt sind, Familienmitglieder bei FaceTime geliebte Menschen verlieren und den Kollegen die persönliche Schutzausrüstung ausgeht. Spencers Tag in einer Notaufnahme wird mit animierten Illustrationen zum Leben erweckt.

Oh, The Temptation

Die Aufgabe ist klar. Ein Kind und ein Marshmallow zusammen in einem Raum. Das Kind darf den Marshmallow gleich essen oder warten, bis die Frau wieder kommt. Wenn der erste Marshmallow dann noch da ist, bekommt das Kind einen zweiten.

Interessante Studie, für welche Möglichkeit sich die Kinder entscheiden und wie sie damit umgehen.

Ein kleiner Schluck Kaffee

Dieser knapp 26-minütige Film begleitet einen Vater und seinen Sohn in ihrer Arbeitslosigkeit. Die zwei wohnen seit mehr als einem Jahr in Metallbaracken und warten auf die Rückkehr ins Camp. Durch die Dokumentation des Alltags der beiden berührt der Film die gegenwärtig wichtigsten Sorgen der Flüchtlinge im Nahr Al-Bared Camp: den ausstehenden Wiederaufbau, die katastrophale Wirtschaftslage, Arbeitslosigkeit und Verzweiflung.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3: