Kopfsalat-Rucola-Tomate

Hier kommt der erste richtig dunkelgrüne Smoothie von mir. Diesmal habe ich auf die Orange verzichtet und stattdessen mal probiert, wie weit ich ohne herausschmeckbare Fruchtsüße komme.

Zutaten:

  • 1 frischen Kopfsalat
  • 1 Tomate
  • Saft einer halben Zitrone
  • ein paar Blätter Rucola
  • etwas Wasser
  • ein paar Walnüsse

Zuerst habe ich die einzelnen Salatblätter mit etwas Wasser püriert. Danach habe ich den Zitronensaft, den Rucola und die Tomate hinzugegeben und alles nochmal richig lange durchgemixt. Die Zutaten ergeben rund 3/4 bis 1l Smoothie.

Dieser Smoothie schmeckt durch den Zitronensaft etwas säuerlich. Weil mir das beim Trinken zuviel ist, habe ich versuchsweise noch ein paar unzerkleinerte Walnüsse mit ins Glas gegeben, damit ich während des Trinkens noch was zum Knabbern habe. Die Kombination aus beidem nimmt dem Smoothie etwas die Säure bzw. fällt sie durch die Nüsse nicht so ins Gewicht.

Salat-Banane-Orange

Zutaten:

  • 2 Salatherzen
  • 1 große Orange
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Banane
  • 1 Tasse Wasser

Zunächst die Tasse Wasser in den Mixer geben und das erste Salatherz pürieren. Danach das zweite Herz hinzugeben und weitermixen. Den Zitronensaft, die Orange und die Banane hinzugeben und das Ganze nochmal ein bis zwei Minuten pürieren. Das alles ergibt rund 3/4l Smoothie.

Diesen Smoothie habe ich jetzt etwas gezielter zubereitet und nur Zutaten genommen, die oberhalb der Erde vorkommen. Durch die Banane ist er etwas süßer. Sie kann aber auch weggelassen werden. Möglicherweise ist dann allerdings das Sättigungsgefühl nicht so stark.