Petition zur Rettung des Theaters Gera-Altenburg

Vor rund sechs Jahren habe ich schon einmal auf eine Unterschriftenaktion hingewiesen, bei der es um den Erhalt der Thüringer Kultur ging.

Aktuell geht es um die Rettung des hier in Gera und Altenburg ansässigen Theaters, welches wohl eines (oder das?) letzte sogenannte Fünfspartentheater in Thüringen ist. Das heisst, im Theater gibts nicht nur Konzerte zu hören, sondern auch Opern und Schauspiele zu sehen und es gibt noch ein Puppentheater. Ich kenne das mein Leben lang nur so und bin auch familienmäßig irgendwie dem Theater verbunden. Wäre schade, wenns das so nicht mehr gäbe.

Deshalb habe ich die Petition zur Rettung des Theaters unterschrieben und ich nehme mir auch vor, dieses Jahr mal in die eine oder andere Vorstellung zu gehen. Ich war viel zu lange nicht dort.

Klassik meets Web-zwo-null

In Zeiten, wo immer mehr Mittel zu Ungunsten der Kultur gestrichen werden, bedarf es neue Wege, um Leute für Kunst oder auch Klassik zu begeistern. Einen dieser neuen Wege — nämlich übers Internet bzw. über die direkte Kommunikation mit interessierten Menschen — beschreiten die Duisburger Philharmoniker. Diese betreiben neben der obligatorischen Webseite auch ein Weblog und einen sehr aktiven Twitteraccount. Eine Seite bei youtube und flickr gibts auch. Dort erfährt der interessierte Leser vielerlei Wissenswertes rund um die Philharmonie und anstehende Projekte. Ein Blick hinter die Kulissen also.

Klassik meets Web-zwo-null weiterlesen

Alles Theater – Gera

Schon zum 16. Mal findet dieses jahr in Gera das Theaterfestival „Alles Theater“ statt. Da man leider im Netz fast nichts drüber findet, hier ein paar Infos dazu. Also dieses Jahr (2008) geht das Festival vom 20. – 22. Juni im neugestalteten Küchengarten.

Am Freitag ist um 19.00 Uhr die Eröffnung im Küchengarten und der Eintritt frei. Am Samstag und Sonntag startet das Theaterfest jeweils um 13.00 Uhr. An allen drei Tagen endet das Fest um Mitternacht oder später. Und jetzt die Eintrittspreise: Eine Tageskarte kostet 10,- pro Erwachsener und 6,- ermäßigt. Und dann gibts noch Familienkarten, die 21,- pro Tag kosten. Die Eröffnungsveranstaltung um 19:30 Uhr im Theater selbst kostet aber extra. Das genaue Programm kann man als PDF herunterladen (rund 2MB). Dort stehen auch nochmal die Preise drin.