Orange-Banane-Erdbeer

Zutaten:

  • 1 große Orange
  • 1 Banane
  • 10 Erdbeeren

Die Zutaten nach und nach in den Mixer geben und pürieren.

Durch die gefrorenen Erdbeeren, die ich hier genommen habe, gleicht dieser Smoothie eher einem Fruchteis. Kann man auch mit Löffel genießen.

PS: Momentan gehts von meiner Seite her etwas langsamer, weil ich mir bei einem Fahrradunfall vor rund 2 Wochen das Handgelenk verstaucht habe. Das Zubereiten der Smoothies macht mir daher noch etwas Mühe, weshalb ich momentan nicht so viele mache. Wenn ich wieder uneingeschränkt kann, gibts auch hier wieder mehr zu sehen.

Birne-Heidelbeer-Rhabarber

Zutaten:

  • 1/2 Apfel
  • 1 große Birne
  • ein paar Erdbeeren
  • ein paar Heidelbeeren
  • etwas Rharbarbersaft
  • 1/2 Scheibe Ingwer

Zuerst den Apfel und und die Birne mit dem Rhabarbersaft vermixen. Dann den Ingwer hinzugeben und weitermixen. Zum Schluss noch die die Erd- und Heidelbeeren hinzugeben und pürieren.

In Ermangelung frischer Erd- und Heidelbeeren habe ich gefrorene verwendet. Wers nicht ganz so kalt mag, kann den Smoothie nach der Zubereitung einfach noch ein paar Minuten stehen lassen. Der Ingwer passt diesmal besser, weil man ihn beim Trinken nur etwas riecht, er geschmacklich aber nicht dominiert.

Frühstück – Obst mit Mandelmilch

So, endlich packe ich das auch mal, hier mein Frühstück vorzustellen:-)

Da ich mich Verdauungsmäßig schwer tue mit Getreide und Michprodukten, aber auch nicht immer nur Knäckebrot essen möchte, habe ich mich sehr gefreut, als meine Freundin Maria mir zeigte, was man sonst noch alles Leckeres machen kann.

Ich weiche die Mandeln abends in Wasser ein, lasse sie bis morgens im Wasser liegen. Dann kommt heißes Wasser drüber, damit man sie schälen kann. Ich werfe also ein paar Mandeln, ca. 10 Stück, mit wenig Wasser in den Mixer. Dann noch etwas Kokusfett dazu und eine halbe Banane. Das Ganze dient dann als mein „Milchersatz“:-)

Damit ich nicht nur trinke, sondern auch was zum Kauen habe:-) – schneide ich mir Obst, meist Äpfel und Birnen in kleine Stücke. Aber hier kann man variieren, Kiwi, Ananas oder sogar Avocado können hier rein. Dazu kommen noch ein paar der geschälten Mandeln und ein paar Walnüsse, die ich auch über Nacht einweiche.

Das Ganze garniere ich dann mit Kakaonibs oder Hanf.

Frühstück

Äpfel mit geschältem Hanf

Hier ist der Smoothie orange, weil ich eingeweichte Goji Beeren mit reingeschischt habe. Manchmal ist mir das lieber als mit der Beere zu garnieren.

Papaya-Ingwer-Melone

Zutaten:

  • 1 Papaya
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 halbe Honigmelone
  • 1 Orange
  • 1 Glas Rhabarbersaft

Als erstes die Papaya entkernen und das Fruchtfleich pürieren. Dann ein Stück Ingwer dazu, was ca. so dick ist wie ein die Hälfte eines Fingers. Oder etwas weniger. Die wieder pürieren. Das Fruchfleich der Honigmelone hinzu und weitermixen. Den Saft einer Orange auspressen und mit hinzugeben. Zum Schluss noch ein Glas Rharbarbersaft hinzu und nochmals gut durchmischen.

Selbst nachdem ich die Orange hinzugegen hatte, war mir der Smoothie noch nicht fruchtig oder saftig genug. Das Glas Rhabarbersaft hats dann überraschenderweise rausgerissen. Hätte ich nicht vermutet. Beim Trinken selbst kommt die Melone gut heraus. Und im Abgang ist er dann durch den Ingwer leicht pfeffrig. Wer das nicht so sehr mag, nimmt einfach weniger Ingwer. Ich finde ihn ungewohnt, aber sehr lecker.

Banane-Physalis

Zutaten

  • 1 Banane
  • 10 Physalis
  • 1 Scheibe Ananas
  • 1 Birne

Die Zutaten alle nach und nach (oder auf einmal) in den Mixer geben und pürieren. Bei mir hat es etwas gedauert, bis die Messer alles nach und nach zerkleinert hatten.

Interessanterweise überdeckt die Banane geschmacklich fast alle anderen Zutaten. Für Bananenfans ist der Geschmack ok, für alle anderen reicht vielleicht auch eine halbe Banane. Über Rückmeldung in den Kommentaren freue ich mich.

Orange-Kiwi-Birne

Zutaten:

  • 4 Orangen
  • 2 Birnen
  • 1 Mango
  • 2 Kiwis

Orangen auspressen, die Birnen und die Mango zerkleinern und in den Mixer damit. Alles schön durchmixen. Dann die beiden Kiwis hinzu und nochmals pürieren.

Hat interessanterweise nach Apfel geschmeckt, ich vermute dass das an den Birnen lag. Mit einer anderen Birnenart tritt der Apfelgeschmack möglicherweise nicht so stark hervor. Insgesamt eine schöner fruchtiger Start in den Tag.

Birne-Mango-Orange

Zutaten:

  • 1 Birne
  • 1 Mango
  • 4 Orangen
  • ggf. geschälte Hanfsamen

Zunächst die Orangen auspressen und in den Mixer geben. Dann die Mango etwas zerkleinern, die Birne ebenfalls und alles zusammen pürieren.

Zum Dekorieren habe ich noch etwas geschälte Hanfsamen hinzugegeben. Der nussige Geschmack dieser Samen setzt der fruchtigen Note dieses Smoothies etwas entgegen. Dadurch schmeckt er noch etwas „gesünder“. 🙂

Ananas-Mango

Zutaten:

  • 1 Ananas
  • 1 Mango
  • 1 EL Kokosöl

Die Ananas klein schneiden und die Mango hinzufügen. Beides im Mixer pürieren. Dann noch einen Esslöffel Kokosöl hinzugeben und das Ganze nochmals durchmixen.

Die Mischung aus Ananas und Mango ist ansicht schon schön fruchig. Durch das Kokosöl wirds noch etwas mehr exotisch. Ist mir besser gelungen, als die Mischung, die zusätzlich noch Apfel enthält.