Heidelbeere-Rharbarber

Zutaten:

  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Glas Rharbarbersaft
  • 1 Scheibe Ananas

Erst die Ananas etwas kleinschneiden und mit dem Rhabarbersaft vermixen. Dann noch die Heidelbeeren hinzugeben und alles nochmal eine Minute pürieren.

In Ermangelung von frischen Heidelbeeren habe ich gefrorene genommen. Und weil ich nicht weiß, ob man die Rhabarberstängel einfach so ungekocht mit reinmischen kann, habe ich auf den Waltherschen Rhabarbernektar zurückgegriffen, den mir Kirstin Walther  freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Mir war wichtig einen Saft zu nehmen, dem kein raffinierter Zucker zugesetzt ist.

Aber nochmal zum Geschmack. Dieser Smoothie scheckt etwas herb, was mit Sicherheit durch die Heidelbeeren kommt. Der Rhabarber und auch die Ananas scheinen aber trotzdem leicht durch. Superlecker!

 

Banane-Physalis

Zutaten

  • 1 Banane
  • 10 Physalis
  • 1 Scheibe Ananas
  • 1 Birne

Die Zutaten alle nach und nach (oder auf einmal) in den Mixer geben und pürieren. Bei mir hat es etwas gedauert, bis die Messer alles nach und nach zerkleinert hatten.

Interessanterweise überdeckt die Banane geschmacklich fast alle anderen Zutaten. Für Bananenfans ist der Geschmack ok, für alle anderen reicht vielleicht auch eine halbe Banane. Über Rückmeldung in den Kommentaren freue ich mich.

Ananas-Mango

Zutaten:

  • 1 Ananas
  • 1 Mango
  • 1 EL Kokosöl

Die Ananas klein schneiden und die Mango hinzufügen. Beides im Mixer pürieren. Dann noch einen Esslöffel Kokosöl hinzugeben und das Ganze nochmals durchmixen.

Die Mischung aus Ananas und Mango ist ansicht schon schön fruchig. Durch das Kokosöl wirds noch etwas mehr exotisch. Ist mir besser gelungen, als die Mischung, die zusätzlich noch Apfel enthält.

Gurke-Zucchini

Zutaten:

  • 1/2 Gurke
  • 1/2 kleine Zucchini
  • 1 Scheibe Ananas
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 2 Stängel Staudensellerie
  • 1/2 Avocado
  • Salz und Pfeffer

Die Gurke und die Zucchini schälen und zerteilen und mit der halben Avocado und etwas Wasser in den Mixer geben. Das Ganze durchmixen. Die zerkleinerte Ananasscheibe hinzu und weitermixen. Dann die beiden Staudenselleriestängel hinein und zum Schluß die Walnüsse dazu. Dann nochmal solange pürieren, bis die Nüsse nicht mehr zu sehen sind.

Ich hatte gehofft, durch die Ananas dem Smoothie den Geschmack etwas abzurunden. Das hat auch soweit geklappt, er hat anfangs auch eher süßlich geschmeckt. Dann habe ich versucht mit Salz und Pfeffer ein Gleichgewicht herzustellen, aber es ist mir nicht ganz gelungen. Insgesamt kann man ihn schon trinken, aber die Ananas sticht doch noch zu sehr hervor. Und es ist hinterher irgendein Belag auf der Zunge. Das hatte ich letztens schon bei einem Versuch. Ich werde noch herausfinden, woher er rührt.

Apfel-Mango

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 Scheibe frische Ananas
  • 1 Mango
  • etwas Wasser

Zunächst den Apfel zerkleinern und mit dem Wasser und der Ananas in den Mixer geben und pürieren. Das Wasser nimmt die Apfelstücke besser mit. Dann noch das Fruchtfleisch der Mango hinzugeben und weitermixen.

Von der Konsistenz her ist dieser Smoothie irgendwo bei Apfelmus einzuordnen und er schmeckt auch überwiegend nach Apfel. Aber die Mango und die Ananas verleihen ihm trotzdem eine tropische Note.

Das nächste Mal versuche ich weniger Apfel und mehr Ananas.

Ananas-Goji

Zutaten:

  • 1/2 Apfel
  • 7-6 Mandeln
  • Wasser
  • Ein paar größere Ananasstücke
  • Ein paar Gojibeeren

Gojibeeren in Wasser einlegen und ein paar Minuten warten, bis sich sich schön vollgesaugt haben. Falls die Mandeln eine Haut haben, diese schälen oder gleich geschälte Mandeln benutzen. Die Mandeln mit den Apfelstücken und etwas Wasser vermixen. Falls die Apfelstücke etwas größer sind, sorgen die Mandeln mit dem Wasser dafür, dass die Stücke trotzdem schnell püriert werden. Zum Schluß die Ananasstücke und Gojibeeren hinzugeben und nochmal alles durchmischen. Die Gojibeeren sorgen neben ihrem speziellen Geschmack für etwas rot im sonst gelben Smoothie. Je länger man mixt, desto kleiner werden die roten Gojibeerenstücke und der Smoothie immer oranger.