Geräusche

Ich arbeite ja ab und zu für meine Schwägerin und berate Leute, die sich ein Bild rahmen lassen möchten.  Der Bilderrahmendienst befindet sich in einem Baumarkt und direkt unter einer Rolltreppe, die auch die ganze Zeit läuft. Das Geräusch dieser Rolltreppe ist ein regelmäßiger Beat und schon oft hab ich mir überlegt, ob man aus diesem Geräusch nicht was machen könnte.

Die Rolltreppe und ihr Sound ist mir gerade wieder in den Sinn gekommen, als ich mir die Soundinstallationen von Zimoun eben anschaut habe:

Mittels Motoren, Magneten, Spulen, Magneten und Drähten, Kabeln und Tischtennisbällen entstehen Soundlandschaften, die mich an Wind, Regen, Brandung und Applaus erinnern. Es macht richtig Spaß, den Aufbau zu sehen und zu hören, welche Geräusche sich daraus entwickeln. Und besonders verblüfft war ich, bei ca. 2:45 min Glockengeläut zu hören. Der Film als solches ist mit knapp 14min etwas länger, aber mit Vollbild und Kopfhörern macht der Hörausflug richtig Spaß.

Veröffentlicht von

Michael

schreibt hier hin- und wieder über eher technische Dinge, Programme und Lösungen. Regelmäßiger schreibt er hingegen auf PAPIERLOS LESEN über eBook-Reader und das ganze Drumherum.